Zimmer

Gast: U.Ri

 
mein gemütliches zimmer
mit geschätzten dingen
büchern, kalender,
bildern und anderes
sicht vom fenster
auf bäume, blumen
alles zum wohlfühlen
 
nachts im pflegebett
in demselben zimmer
kaum bewegungsfähig, schmerzen
nicht raus können ohne hilfe
für die paar stunden
eine ewigkeit
ein gemütliches gefängnis
 
morgens 7 uhr, erlösung
nach unentwegtem schauen auf die uhr
hilfe kommt um mich aus dem bett zu holen
pflegen, waschen,anziehen
im rollstuhl ans offene fenster
frische luft, sonne, leichter wind
erfrischender beginn eines neuen tages
12. Oktober 2014 Selbst erlebt 0
Kommentar
Blog post currently doesn't have any comments.
 
 
 
Newsletter abonnieren
Required form 'Newsletterabonnieren' does not exist.
Kategorien
Highlights
Stillsitzen lernen
 
Über die Liebe sprechen
 
Schluss mit Gedanken-Hüpfis!
 
Am Marsch der Frauen
 
Schrittezähler und Selbstoptimierer
 
Mittagessen mit Lou
 
Survival Guide für die Festtage
 
Leben – Alltagstrott oder Abenteuer?
 
Theater mit Untertiteln
 
Ferien
 
Die Angst in Wien
 
Wer nicht schweigen will, muss fühlen
 
10 Überlebenstipps für Menière-Patienten
 
Wenn besondere Menschen gehen
 
Das Windrad stoppen
 
Auf die Strasse, Leute!
 
Fussball mit Rollschtimama? No way.
 
Hilfe, Kuhaugenalarm!
 
Die Seite gewechselt
 
Bitte kommen SIE nicht!
 
WC-Besuch, Schweiz, 2016
 
Kraftmeier und andere Typen
 
Der Behinderten-Bonus
 
Wie ist es eigentlich...?
 
Unterwegs in Südamerika (I)
 
Abenteuer-Ferien zu Dritt
 
Die Hand des Gorillas
 
Frau Professor und der Anstand
 
Das Gute daran
 
Kommunikatzion
 
Darüber reden
 
Der unsichtbare Feind
 
Ein ganzes halbes Jahr
 
Erinnerungen ... werd ich alt?
 
Zimmer
 
Freunde
 
Party – träumst du noch oder gehst du schon?
 
Archiv