Inhalt

Bücher von avanti donne




 
 
«Erst recht!»
Aussergewöhnliche Wege von Frauen mit einer Behinderung

Text: Inge Sprenger Viol.
Vorwort: Pascale Bruderer. Fotos: Flavia Trachsel.
Biografische Porträts von Irene Häberle, Katrin Müller, Barbara Müller, Susanne Schriber und Therese Stutz Steiger.
Taschenbuch, 144 Seiten, November 2010. Herausgegeben
von avanti donne im efef-Frauenbuchverlag Wettingen
ISBN-978-3-905561-83-8.
Auch als barrierefreies PDF erhältlich.
Preis: CHF 26.00 (plus Versandkosten)
Mitglieder avanti donne / avanti girls: CHF 15.00

Buch bestellen

«Die Porträts ermöglichen uns die Begegnung mit fünf bemerkenswerten Frauen: Begegnungen, die den Fokus auf die Chancen und Stärken legen statt auf Schranken und Beeinträchtigungen. Begegnungen, die beeindrucken und Mut machen.»
Pascale Bruderer Wyss, Nationalratspräsidentin 2010

Titelseite Buch Erst recht von Inge Sprenger Viol

Buchkritik Careum



«Stärker als ihr denkt!»
Taschenbuch mit 11 Geschichten und Fotos, 152 Seiten
1. Aufl. Juni 2006 / 2. Aufl. Dez. 2006
Herausgeberin: avanti donne
ISBN-10:3-033-00765-1 /
ISBN-13:978-3-033-00765-9
Preis: CHF 24.80 
Mitglieder avanti girls: CHF 15.00 

Hörbuch (Doppel-CD)
Preis: CHF 29.50 
Mitglieder avanti donne / girls: CHF 20.00

Buch / Hörbuch bestellen


Lesung buchen: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Mail an Kontaktstelle

Titelseite Buch Stärker als ihr denkt

Buchkritik (Auswahl):
Anneliese Meyer, Weibernetz
Bettina Gruber, AGILE
Rita Amalin Surber, seniorweb
 

«Es war mir so peinlich! Egal wo ich auch war, immer bin ich aufgefallen. Mein Rollstuhl, mein Korsett, das bis zum Kinn reichte, meine Beine ..., all das bereitete mir Mühe, denn ich hätte so gerne genauso ausgesehen wie meine Schulkolleginnen. Ich traute mir wenig zu, konnte mir höchstens ein Leben als Telefonistin vorstellen, und im übrigen dachte ich, dass ich mich halt am spannenden Leben meiner Schwester mitfreuen würde. Karriere, Heirat, Kinder – davon wagte ich gar nicht zu träumen. Ein ereignisloses Leben schien vor mir zu liegen.»

So mutlos soll kein behindertes Mädchen mehr ins Erwachsenenalter starten. Es ist möglich, sich das Leben interessant und sinnvoll zu gestalten, auch mit einer Behinderung. Elf junge Frauen mit verschiedensten Handicaps berichten aus ihrem Leben und möchten damit Mädchen in der gleichen Situation ermutigen, Träume zu haben, Pläne zu schmieden, eigene Wünsche zu verwirklichen und sich auch von hohen Zielen nicht abschrecken zu lassen.

Nicht behinderte Leserinnen und Leser erhalten Einblick in den Alltag von Betroffenen und nicht zuletzt in die Rolle, die sie selber dabei spielen, seien sie nun KlassenkollegInnen, Lehrpersonen, Arbeitgeber, oder Fachpersonen aus dem medizinischen Bereich.